Januar 2010

Marion Scholz

Der strenge Winter sorgt dafür, dass im Straßenverkehr alles einen Gang langsamer geht. Auch die Wasserstraßen sind betroffen. Der Hafen Osnabrück und der Stichkanal sind zugefroren und der Mittellandkanal ist seit letzter Woche Mittwoch (27.01.) komplett gesperrt. Marion Scholz war für uns am Osnabrücker Hafen und hat sich für uns umgeschaut. Dort hat sie Gerhard Baumann, den Leiter für Hafen und Güterverkehr der Stadtwerke Osnabrück getroffen:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Osnabrücker Hafen im Winter lesen…

Wolfgang Rakers

Seit mehr als 15 Jahren gibt es im Krankenhaus Ostercappeln die Einrichtung „Spes Viva“. Sie setzt sich für die Versorgung und Betreuung Schwerstkranker und Sterbender ein. Das neueste Projekt von Spes Viva ist das „Trauerland“, ein Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche. Mehr dazu von Wolfgang Rakers.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Trauerland – Zentrum für trauernde junge Menschen lesen…

Marion Scholz

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Wenn schon falsch, dann aber richtig Nr. 40 – Albert Einstein lesen…

Yoshi Buhmann

Von der Klimakonferenz in Kopenhagen sind viele enttäuscht. Sollen wir nun mit dem Klimaschutz warten, bis sich bei den Politikern Entscheidendes bewegt oder müssen wir nicht jetzt schon handeln? Die neue Ausstellung ‚Klimawerkstatt’ in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück gibt darauf eine Antwort:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Klimawerkstatt lesen…

Jule Kaldenhoff

Osnabrück zeichnet sich bauhistorisch betrachtet durch eine Besonderheit aus: Wir haben hier sehr viel gotische Baumasse – Teile des Doms, von St. Johann und der Katharinenkirche, aber auch die Marienkirche, das Rathaus und nicht zu vergessen die Wallanlage und unzählige Steinwerke, all die dokumentieren bis heute das gotische Bauen zwischen 1250 und 1500. Jetzt haben Untersuchungen im Rahmen der Turmsanierung an der Katharinenkirche Erstaunliches ans Licht gebracht: Eine ganze Fülle von so genannten „Steinmetzzeichen“. Was es damit auf sich hat, und warum das so erstaunlich ist, verrät Jule Kaldenhoff:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Gotische Steinmetzzeichen lesen…

Kategorien