Expedition Nord

Yoshi Buhmann

Schon von weitem macht der Piesberg am Rand von Osnabrück durch seine Windräder auf sich aufmerksam. Seit August 2009 kann der Berg mit der ehemaligen Mülldeponie auch auf einem Rundwanderweg erwandert werden. Jetzt können Jung und Alt dort zusätzlich auf Schatzsuche zu gehen. Das Projekt „Expedition Nord“ des Fachbereichs Grün und Umwelt der Stadt Osnabrück und des Piesberger Gesellschaftshauses macht das möglich. Mehr dazu von Yoshi Buhmann:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Es ist Sonntag. Die Sonne scheint, die Temperaturen sind angenehm warm. Das Wetter ist geradezu ideal für eine Bergtour. Schon eine Stunde vor Beginn kommen Wanderer und Schatzsucher in den Kaffeegarten des Piesberger Gesellschaftshauses. Sie wollen sich einen expeditionstauglichen Rucksack ausleihen, um Fossilien zu suchen, wie z.B. versteinerte Pflanzen Was die Hobby-Geologen im Rucksack vorfinden, erläutert Imke Wedemeyer, Geschäftsführerin des Piesberger Gesellschaftshauses:

O-Ton 1 (00:26)

Eine Papiertragetasche liegt auch bereit, damit die Fossiliensammler ihre Schätze am Ende mit nach Hause nehmen können. Mit Hilfe einer Wanderkarte finden die Expeditionsteilnehmer zum Schatz. Doch der Weg dorthin ist nicht ganz einfach, wie Daniela Barlag vom Fachbereich Umwelt der Stadt Osnabrück betont:

O-Ton 2 (00:14)

Also nichts für Kinderwagen und Pumps, stattdessen sind festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung angesagt. Nach 1,5 Kilometern erreichen die Wanderer einen großen Steinhaufen. Er birgt die fossilen Überreste aus 300 Millionen Jahren Erdgeschichte. Sie zu entdecken, ist mit Mühe und Ungewissheit verbunden. Darin liegt aber auch der Reiz des Projektes, meint Imke Wedemeyer:

O-Ton 3 (00:18)

Der erste Tag des Projektes „Expedition Nord“ war für Imke Wedemeyer und Daniela Barlag ein voller Erfolg. Bei der Rückgabe der Rücksäcke konnten die Teilnehmer tatsächlich einige Schätze vorweisen.

Die Schatzsuche am Piesberg ist nicht nur für Erwachsene sondern auch für Kinder gedacht. Auch Kindergeburtstage oder Betriebsausflüge können mit einer Fossiliensuche gestaltet werden. Zum neuen Schuljahr sollen die ersten Schulklassen zur „Expedition Nord“ eingeladen werden.

Interessierte können jeden Sonntag von 14 bis 18 Uhr Rucksäcke im Cafe des Piesberger Gesellschaftshauses kostenlos ausleihen. Eine telefonische Reservierung ist dort auch möglich.


Sag deine Meinung!

Kategorien