Open-Space-Konferenz zum Thema Kinderarmut

Redaktion am 11. August 2010 - Keine Kommentare

Das Jahr 2010 wurde von der EU als Jahr gegen Armut und soziale Ausgrenzung ausgerufen. In Osnabrück beschäftigt sich das Netzwerk „Allen Kinder eine Zukunft geben“ mit dem Kampf gegen Kinderarmut. Am Samstag findet eine Tagung im Rahmen des Netzwerkes statt. Näheres dazu von Silvia Buttler…

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Diesen Samstag wird eine Konferenz unter dem Motto „Allen Kindern eine Zukunft geben“ erste Schritte zu einem Gesamtkonzept gegen die Kinderarmut vorstellen. Die Veranstaltung stellt einen wichtigen Baustein der Arbeit des Netzwerkes „Allen Kinder eine Zukunft geben“ dar. Ulrich Rückin, Arbeitslosenselbsthilfe …

O-Ton I (Rückin) … beim Thema Kinderarmut sehen… 31 Sek.

Die Konferenz ist eine “Open Space“ Konferenz. Das bedeutet: Statt festegelegter Workshops wird in offenen Arbeitsgruppen über die verschiedenen Aspekte der Jugend- und Kinderarmut in der Stadt diskutiert. Ein „Markt der Möglichkeiten“ bringt die Ergebnisse der einzelnen Gruppen zusammen und ermöglicht den offenen Austausch aller Teilnehmer untereinander. „Open Space“ bedeutet aber auch: teilnehmen können alle, die sich gegen die wachsende Kinderarmut in der Stadt einsetzen wollen.

O-Ton II (Rückin) … und natürlich Bürger und Bürgerinnen die interessiert und selbst engagiert… 33 Sek.

Es gibt schon viele Daten und Zahlen zur Situation armer Kinder in Osnabrück. Die Konferenz will in den Arbeitsgruppen alle schon vorhandenen Erkenntnisse zusammenführen. In drei Arbeitsphasen können die Teilnehmer gemeinsam Lösungsvorschläge für die Überwindung der Armutsfolgen erarbeiten. Dazu zählt die Unterstützung junger Mütter und Familien, Spiel- und Leseförderung, Unterstützung des Schulerfolges und Ausbildungs- und Berufsförderung. Denn

O-Ton II (Rückin) …wo eben auf Landes- und Bundesebene mehr getan werden müsste… 22 Sek.

Weitere Vorträge und Veranstaltungen, wie z. B. im September eine Messe unter dem Motto „Kinderzeit“ sollen Bürgern in der Stadt das Thema Kinderarmut näher bringen.

Abmoderation: Interessierte können sich über die Internetseite der Arbeitslosenselbsthilfe anmelden und erhalten dort nähere Informationen zur Konferenz.

Sag deine Meinung!

Kategorien