Fortbildung: Interkulturelle Kompetenz

Marcel Rossmann am 12. August 2010 - Keine Kommentare
Marcel Rossmann

Deutschland ist ein Multi-Kulti Land. Selten war die kulturelle Vielfalt in der Bundesrepublik so hoch wie heute. Das merken und wissen auch die ganz Kleinen. Der beste Freund oder die beste Freundin im Kindegarten kommt dann manchmal gar nicht aus Deutschland, sondern ursprünglich aus der Türkei, Russland oder ganz woanders her. Verschiedenste Kulturen treffen aufeinander und so ist es eigentlich für jeden an der Zeit sich mit den Kulturen auseinanderzusetzen. Das Niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung hat deshalb die Fortbildung „Interkulturelle Kompetenz“ für Kita-Angestellte ins Leben gerufen, um die Mitarbeiter im Umgang mit den unterschiedlichsten Kulturen zu schulen. Marcel Roßmann berichtet:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Deutschland kann man in der Tat als Multi-Kulti-Land bezeichnen, doch das nicht erst seit heute:

Ton Rüther – schon immer Thema

…so Maria Korte-Rüther vom Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung. Vor diesem Hintergrund startet dieses Jahr erstmals die Fortbildung „Interkulturelle Kompetenz“ für pädagogische Fachkräfte. Mitarbeiter von Kindertagesstätten werden darin im Umgang mit den unterschiedlichsten Kulturen geschult, denn das Wissen um Kultur, Tradition und Religion ist wichtig für die Erziehungsarbeit mit Kindern. Bei der Fortbildung geht es in erster Linie nicht um das Abarbeiten eines Lehrplans,

Ton Rüther – interkulturelle Kompetenz

Kulturelle Vielfalt verlangt besondere Kompetenzen im pädagogischen Alltag. Denn wie man vielleicht aus eigener Erfahrung weiß, ist der unbefangene Umgang mit fremden Kulturen nicht immer so einfach wie gedacht. Und genau darin liegt auch die Herausforderung:

Ton – Herausforderung

Nur sollte man die unterschiedlichen Auffassungen in den verschiedensten Kulturen nicht als Problem sehen:

Ton – Sichtweise

In Deutschland treffen unterschiedlichste Kulturen aufeinander, sei es im Kindergarten oder später in der Schule oder im Berufsleben. Und diese unterschiedlichen Kulturen als Chance und nicht als Störfaktor zu sehen, ist ein Ziel der Fortbildung „Interkulturelle Kompetenz“!

Abmoderation:

Die Fortbildung richtet sich an Kita-Angestellte in ganz Niedersachsen. Die Fortbildung ist kostenlos und umfasst insgesamt 56 Unterrichtsstunden, die von September 2010 bis März 2011 an 7 Tagen stattfinden. Alle Informationen zur Fortbildung Interkulturelle Kompetenz finden sie im Internet  auf den Seiten des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung – www.nifbe.de.

Sag deine Meinung!

Kategorien