Neue Mülltonnenanhänger sorgen für Klarheit

Redaktion am 31. Juli 2012 - Keine Kommentare

(Anmoderation:)

Sie sehen aus wie Schilder, die üblicherweise an den Zimmertüren in Hotels zu finden sind. Aber diese kleinen blauen Anhänger werden nicht benutzt, um das Reinigungspersonal fernzuhalten. Sondern es wird vom Reinigungspersonal selbst verwendet. Die Rede ist von den neuen Mülltonnenanhängern der Recyclinggesellschaft REGOS. Was das genau ist, und was diese Anhänger bewirken sollen, hat unsere Kollegin Elena Ahler herausgefunden:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Mülltrennung steht bei den Deutschen hoch im Kurs. Ob Restmüll, Bioabfall, Altpapier oder Verpackungsabfall, für jede Müllsorte gibt es die entsprechende Tonne. Diese werden von den Hausbewohnern auch fleißig befüllt. Ärgerlich wird es, wenn die Tonnen nicht richtig geleert werden können. Bislang blieben einige gelbe Tonnen und gelbe Säcke gut gefüllt vor der Haustür stehen ohne Nachricht, warum die Tonne nicht ausgeleert wurde. Um dieses Problem zu lösen haben sich die AWIGO (Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH) und deren Tochtergesellschaft REGOS (Recyclinggesellschaft Osnabrücker Land) dazu entschlossen, künftig so genannte „Mülltonnenanhänger“ an die nicht entleerten gelben Tonnen bzw. Säcke zu hängen. Auf diesen Anhängern kann von den Mitarbeitern der Recyclinggesellschaft angekreuzt werden, warum die Tonne nicht entleert werden konnte. Ein Grund dafür kann eine Fehlbefüllung der gelben Tonnen sein, wie Jörg Bauschulte, Einsatzleiter der REGOS erklärt:

“Wichtig ist einfach, dass die Tonnen richtig befüllt sein müssen im Bereich Leichtverpackungen – also gelbe Säcke, gelbe Tonnen. Und überall dort, wo die Tonnen fehlbefüllt sind, wo Bauschutt, Restmüll, Biomüll mit drin ist, wird zukünftig halt dieser Mülltonnenanhänger angehangen, damit die Kunden eine Information haben, dass ihre Tonne nicht richtig befüllt ist und so auch nicht geleert werden konnte.”

Bisher verzeichnete das Servicecenter der AWIGO wöchentlich 40 Reklamationen, weil der Abfall in den gelben Tonnen geblieben ist. Für die Kunden blieb dann die Frage, warum der Müll nicht mitgenommen wurde. Mit dem neuen Mülltonnenanhänger soll die Kommunikation mit dem Kunden verbessert werden. Damit die gelben Säcke und Tonnen gleich beim ersten Mal abgeholt werden können, sollten Haushalte darauf achten, dass die Tonnen richtig befüllt sind. Die Haushalte müssen nun allerdings nicht befürchten, dass ihre gelbe Tonne oder der gelbe Sack bei der kleinsten Fehlbefüllung nicht mitgenommen wird. Es gibt einen großen Toleranzbereich, denn sonst müsste fast die Hälfte aller Tonnen im Osnabrücker Landkreis stehen bleiben.

“Viele Sachen sind deutlich ersichtlich. Das merken sie, wenn sie die Tonne aufmachen, wenn wirklich eine Fehlbefüllung oben liegt. Und der zweite Punkt ist einfach, dass die Tonnen deutlich zu schwer sind. Eine durchschnittliche Tonne im Bereich Leichtverpackung liegt zwischen 20 und 25 Kilogramm. Und wenn die Müllwerker dann vor Ort sind, die Tonne zum Fahrzeug ziehen möchten, und das nicht mit einer Hand tun können und die Tonne nicht vom Fleck weg bewegen können, dann guckt man halt genauer nach!”

Weitere Gründe können sein, dass der Inhalt zu stark gepresst oder vereist ist. Das kommt vor allem im Winter vor. Außerdem müssen die Müllbehälter gut zugänglich sein, und der Zugang darf nicht versperrt sein. Die kleinen blauen Mülltonnenanhänger sollen vor allem die vielen Reklamationen eindämmen und den Kunden verständlich machen, warum der Müll stehen gelassen wurde:

“Wir erhoffen uns dadurch – klar – auf der einen Seite, dass die Kunden weniger anrufen! Was wir nicht machen werden ist, die Schilder jetzt vermehrt rauszuhängen. Wir werden wirklich nur eklatante Fehlbefüllungen entsprechend melden und den Tonnenanhänger hinterlassen. Und parallel halt das Servicecenter der AWIGO über diese Fehlbefüllung informieren.”

So soll eine unnötige Nachabfuhr verhindert werden. Die Kunden erfahren vor Ort, warum keine Entleerung stattgefunden hat, was vorher häufig nicht gleich ersichtlich war. So kann meist schon im Vorfeld eine falsche Reklamation oder eine wiederholte Fehlbefüllung verhindert werden.

(Abmoderation:)

Die neuen Mülltonnenanhänger werden ab Montag (06.08.12) kommender Woche zum Einsatz kommen. Damit werden die Kunden der AWIGO bzw. der REGOS gezielt über Fehlbefüllungen informiert und ganz einfach in die Lage versetzt, die eigene Mülltrennung bis zur nächsten Abholung entsprechend zu optimieren.

Download

Download

Sag deine Meinung!

Kategorien